Drei Tipps für Leseratten in der Coronakrise


Die Coronakrise hält die ganze Welt in Atem. Geschäfte sind geschlossen, Reisen sind untersagt und ein Besuch im Restaurant ist auch nicht möglich. Womit sich also die Zeit vertreiben?
Bücherfans nutzen die Zeit sicherlich, um die neusten Schmöker zu lesen. Wer zwischen dem Lesen auch mal etwas anderes tun will, kann die unfreiwillige Zeit nutzen, um Körper und Geist vielseitig zu fördern.

Mit diesen drei Tipps kriegt man die Corona-Freizeit sicherlich gut rum

1. Die neusten Lesehighlights für die Coronakrise

Manch einer behauptet, Grusel-Großmeister Stephen King könnte die Geschichte des Coronavirus selbst erfunden haben. Der weltweite Lockdown könnte tatsächlich aus dem Hirn des amerikanischen Schriftstellers stammen.
Wer sich von den phantasievollen Geschichten von Horrorautor Stephen Kind nicht losreißen kann, findet in “Das Institut” eine atemberaubende Geschichte rund um einen Jungen mit telepathischen Fähigkeiten, der sich plötzlich in einem tödlichen Forschungsinstitut widerfindet.
Wer es romantischer mag, findet an dem neuen Bestseller von Romantikschriftstellerin Jojo Moyes Gefallen. In “Klang des Herzens” werden Leser wieder eine romantische Geschichte förmlich spüren. Hier kann man sich voll und ganz in die detailreich erzählte Geschichte fallen lassen und den Lockdown getrost außen vor lassen.

2. Exit Spiele für einzigartigen Spielespaß

Escaperooms und andere Freizeitaktivitäten sind uns erstmal verwährt. Aber wir können uns den Spielespaß für die ganze Familie in die heimischen vier Wände holen. Exit Games sind der neuste hit auf dem Spielemarkt. Für Leute, die bereits aus einem der zahlreichen Escaperooms entkommen sind, ist die Homevariante eine tolle Alternative, aber auch für Neulinge auf demGebiet garantieren die Exit Games großen Spielespaß.
Kniffelige Rätsel, spannnde Herausforderungen und Erfolge die durch Teamgeist erzielt werden können sind der Kern der unterschiedlichen Exit Spiele. Mit spannenden Aufgaben sieht sich der Spieler und sein Team einem aufregenden Spieleabend entgegen.
Ob Abenteuer auf der Burg, Mysterium im Museum oder Rätseliges auf der Insel, mit den Exit Games wird es niemals langweilig.

Joggen hält Körper und Geist zusammen

Sport hält uns nicht nur körperlich gesund, es sorgt auch für einen Ausgleich, wenn wir die Tage nun weitestgehend in den heimischen vier Wänden verbringen müssen. Joggen kann sogar für Glückshormone sorgen, wenn wir beim Runners High einen Schub Endorphine durch unseren Körper fließen lassen.
Wer die Coronakrise nutzt, um sich weiterhin körperlich zu betätigen, findet im Laufen den optimalen Ausgleich zum Homeoffice oder Homeschooling, dass unsere Nerven oft strapaziert.
Wer regelmäßig läuft, kann nicht nur diverse Muskelgruppen in seinem körper ansprechen und sorgt so für einen Ausgleich zum langen Sitzen und Faulenzen, sondern kann auch an der frischen Luft wieder neue Energien tanken. Wir reinigen Körper und Geist, wenn wir uns in der freien Natur bewegen.

Damit das Laufen auch Spaß macht, und sich positiv auf die physische und psychische Gesundheit auswirken kann, muss man unbedingt auf den richtigen Laufschuh achten. Je nach Laufstil benötigt der Jogger nämlich einen speziellen Schuh, der sich den Bedürfnissen des Läufers anpasst.
Wer jetzt starten will, sollte zu einem guten Laufschuh greifen, der dem Fuß die nötige Bewegungsfreiheit anbietet. Leider ist eine gute Beratung im Fachgeschäft unumgänglich. Mit dem Ratgeber zum finden der perfekten Laufschuhe kann man sich jedoch auch in Coronazeiten erstmal mit dem Thema beschäftigen um dann schnell den richtigen Schuh zu finden.